toggle Sidebar
toggle Sidebar

ENGELGLOBAL.COM

ENGEL ist weltweit immer in Ihrer Nähe. Wählen Sie Ihr Land für den schnellsten Weg zu Ihrer maßgeschneiderten High-Tech Spritzgieß-Komplettlösung.



ENGEL auf der T-Plas 2017 in Bangkok

Niedrigste Stückkosten und eine hohe Qualität – die Verpackungsindustrie stellt besonders hohe Anforderungen und muss sich zudem an die unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Ländermärkte flexibel anpassen. Mit maßgeschneiderten Systemlösungen unterstützt ENGEL seine Kunden, diese Herausforderungen zu meistern und sich Wettbewerbsvorteile zu sichern. Wie dies in der Praxis aussehen kann, präsentiert der Spritzgießmaschinenbauer und Systemlöser mit Stammsitz in Österreich auf der T-Plas 2017 vom 20. bis 23. September in Bangkok, Thailand. Ein wichtiger Baustein für eine hohe Effizienz sind die Digitalisierung und Vernetzung der Fertigungsprozesse, für die ENGEL bereits zahlreiche ausgereifte Lösungen mit im Gepäck hat.

„Die Verpackungsindustrie gehört zu den besonders schnell wachsenden Branchen in Südostasien und zugleich zu den Innovationstreibern“, betont Romain Reyre, President South East Asia von ENGEL. „In kaum einer anderen Branche stehen die Stückkosten unter einem höheren Druck als in der Verpackungsindustrie.“ Nur wenn höchste Durchsätze, ein stabiler Prozess und ein hoher Prozessintegrationsgrad zusammentreffen, kann wettbewerbsfähig produziert werden. Damit zum Beispiel Lebensmittelbehälter abfüllfertig aus der Spritzgießmaschine kommen, setzen immer mehr Verarbeiter auf die In-Mould-Labeling-Technologie. IML macht eine hochwertige Dekoration kostengünstig und erlaubt die effiziente Fertigung auch kleiner Losgrößen. Um die Effizienzpotenziale der IML-Integration optimal auszuschöpfen, müssen die Spritzgießmaschine, das Werkzeug und das Handling der Labels und Fertigteile exakt aufeinander abgestimmt werden. ENGEL hat sich hierfür ein weltweites Netzwerk aus Partnerunternehmen aufgebaut.

Die auf der T-Plas präsentierte e-mac 440/180 Spritzgießmaschine arbeitet für die Herstellung von ovalen Schalen, die zum Beispiel für Convenience-Gerichte verwendet werden, mit asiatischen Partnern, die ebenfalls die Anforderungen der lokalen Produzenten bestens kennen und in optimal passende Lösungen umsetzen. Das 4-fach-Werkzeug kommt von CNN Plastic System mit Stammsitz in New Taipei City in Taiwan. Die IML-Automatisierung wird von JET Engine Automation – ebenfalls in New Taipei City ansässig – realisiert. „Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern können wir auch für sehr anspruchsvolle, innovative Technologien unseren Kunden eine hohe Kosteneffizienz garantieren und die Lieferzeit für die Gesamtanlage kurz halten“, betont Reyre.

Eine hohe Produktivität setzt eine zuverlässige und leistungsstarke Spritzgießmaschine voraus. Die vollelektrische e-mac ist ausschließlich mit besonders leistungsstarken Servomotoren ausgerüstet. Auch das Auswerfen und Anpressen geschieht servoelektrisch. Dies garantiert nicht nur höchste Präzision und Prozessstabilität, sondern auch einen optimalen Wirkungsgrad für die gesamte Maschine. Die sehr energieeffiziente Maschine gewährleistet auch im Dauerlauf rund um die Uhr eine stabile Produktion.

 

Spritzgießmaschine optimiert sich selbst

Mit der CC300 Steuerung bietet die e-mac die volle Flexibilität für die Integration von Robotern und weiterer Peripherie sowie den Einsatz intelligenter Assistenzsysteme aus dem inject 4.0 Programm von ENGEL.

inject 4.0 – so lautet die Antwort von ENGEL auf die Herausforderungen der vierten industriellen Revolution, für die sich der Name Industrie 4.0 durchgesetzt hat. Ziel ist die smart factory, in der sich die Fertigungsprozesse durch die Vernetzung von Produktionssystemen, die systematische Nutzung von Maschinen-, Prozess- und Produktionsdaten und den Einsatz intelligenter Assistenzsysteme kontinuierlich selbst optimieren. Auf diese Weise können die Verarbeiter die Produktivität und Qualität ihrer Fertigung steigern und sehr flexibel auf die sich immer schneller verändernden Anforderungen reagieren.

Bereits heute bietet ENGEL eine ganze Reihe an ausgereiften und in der Praxis vielfach bewährten Produkten für die Digitalisierung und Vernetzung an und entwickelt das Angebot kontinuierlich weiter. Die Modularität des inject 4.0 Ansatzes macht es den Kunststoffverarbeitern besonders einfach, die Chancen, die Industrie 4.0 eröffnet, auszuschöpfen. Schon kleinere isolierte Lösungen stiften einen hohen Nutzen.

Die e mac Spritzgießmaschine macht dies in Bangkok eindrucksvoll deutlich. Ausgestattet mit dem Assistenzsystem iQ weight control erkennt sie Schwankungen in den Umgebungsbedingungen und im Rohmaterial und gleicht diese Schuss für Schuss automatisch aus. Über den gesamten Prozess hält sie das eingespritzte Schmelzevolumen konstant und verhindert so, dass Ausschuss produziert wird.

Noch zwei weitere Assistenzsysteme präsentiert ENGEL in Bangkok: iQ clamp control und iQ flow control. Während iQ clamp control die Werkzeugatmung berechnet, um die optimale Schließkraft zu ermitteln und automatisch anzupassen, optimiert iQ flow control die Werkzeugtemperierung. Dafür vernetzt die Software den elektronischen Temperierwasserverteiler e-flomo mit dem Temperiergerät und kann so die Drehzahl der Pumpe im laufenden Prozess kontinuierlich an den tatsächlichen Bedarf anpassen. Die Folge ist eine noch höhere Energieeffizienz.

 
Stillstandszeiten minimieren

Um die Verfügbarkeit von Maschinen und Fertigungszellen zu steigern, setzt inject 4.0 auf Online-Support, Fernwartung und die vorausschauende, zustandsbasierte Instandhaltung. e connect.24 heißt das Online-Support- und Fernwartungstool, über das die Kunden von ENGEL rund um die Uhr einen elektronischen Hilferuf an ihren Maschinenbaupartner senden können. Über eine Remote-Verbindung starten die ENGEL Spezialisten unmittelbar mit der Ursachensuche. In vielen Fällen können sie direkt übers Internet helfen, was dem Verarbeiter einen zeitaufwändigeren und unter Umständen teuren Vor-Ort-Einsatz eines Servicetechnikers erspart. Stillstandszeiten werden auf diese Weise minimiert.

Mit e-connect.monitor macht es ENGEL sogar möglich, den Zustand prozesskritischer Maschinenkomponenten, wie der Plastifizierschnecken, im laufenden Betrieb zu prüfen und eine zuverlässige Aussage über deren Restlebensdauer zu treffen. Mit dieser zustandsbasierten, prädiktiven Instandhaltung lässt sich die Lebensdauer der Maschinenkomponenten vollständig ausschöpfen, ohne das Risiko eines ungeplanten Anlagenstillstands einzugehen.

 

Schlagkraft für Südostasien erhöht

Um die spezifischen Anforderungen der Kunststoffverarbeiter in den sich stark dynamisch entwickelnden Märkten Südostasiens noch gezielter erfüllen zu können, hat ENGEL im Herbst vergangenen Jahres seine Vertriebsstruktur in Südostasien weiterentwickelt und verstärkt. Die Verantwortung für die einzelnen Niederlassungen und Vertretungen wurde gebündelt und Romain Reyre als President South East Asia berufen. Gleichzeitig wurde das Serviceteam verstärkt und ein regionaler Hub für die Versorgung mit Ersatzteilen eröffnet. Erstmalig hat ENGEL für die Region Südostasien einen eigenen länderübergreifenden Serviceleiter eingestellt, der ebenfalls in Bangkok sitzt. „Die neue Struktur zeigt Erfolge“, berichtet Reyre. „Wir konnten in den vergangenen Monaten unsere Position in Südostasien weiter stärken.“

Insgesamt wächst ENGEL in Asien besonders stark. Diesen anhaltenden Erfolg verdankt der Maschinenbauer nicht zuletzt den kontinuierlichen Investitionen in seine lokalen Niederlassungen und Produktionswerke. ENGEL ist der einzige europäische Spritzgießmaschinenbauer, der in Asien an drei Standorten – in China und Korea – Spritzgießmaschinen produziert und damit seinen Kunden kurze Lieferzeiten, einen schnellen Service sowie die flexible Anpassung von Produkten und Systemlösungen an die regionalen Anforderungen garantieren kann. Auch die auf der T-Plas präsentierte e-mac Spritzgießmaschine wurde in Asien produziert, im Werk für Klein- und Mittelmaschien in Pyungtaek-City in Korea.

Seit seiner Gründung 1945 ist ENGEL zu 100 Prozent in Familienbesitz und unabhängig von externen Investoren, was sowohl den Kunden als auch den Mitarbeitern Sicherheit und eine langfristige Perspektive bietet. Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte die ENGEL Gruppe einen Umsatz von über 1,36 Mrd. Euro. Weltweit sind mehr als 6000 Menschen bei ENGEL beschäftigt.

ENGEL auf der T-Plas 2017: Halle 102, Stand T01

Das Online-Support- und Fernwartungstool e-connect.24 verschafft ortsunabhängig einen Überblick über den Maschinenpark.

Dank In-mould-labeling kommen abfüllfertige Lebensmittelbehälter aus der ENGEL e mac 180 Spritzgießmaschine.

iQ weight control gleicht Prozessschwankungen aus, noch bevor Ausschuss entsteht.

Um den Zustand der Plastifizierschnecke zu beurteilen, muss diese nicht länger ausgebaut werden. e connect.monitor blickt von außen in das Innere des Massezylinders.

Ihre Anfrage an ENGEL
Das ENGEL-Team steht Ihnen mit umfassendem Know-How rund um das Thema Spritzguss gerne zur Verfügung.
toggle Sidebar
Sie haben Fragen rund um ENGEL Spritzguss-Lösungen? Wir sind gerne für Sie erreichbar.
Deutschland / Hagen
Produktion von Automatisierungstechnik
ENGEL DEUTSCHLAND GMBH
Kontaktformular
Deutschland / Stuttgart
ENGEL DEUTSCHLAND GMBH
Kontaktformular
Deutschland / Hannover
ENGEL DEUTSCHLAND GMBH
Kontaktformular
Deutschland / Nürnberg
ENGEL DEUTSCHLAND GMBH
Kontaktformular